Hygienebeauftragter

Hygienebeauftragter Beauftragter

Wir stellen den Hygienebeauftragten für Ihre Veranstaltung und kontrollieren die Umsetzung der Maßnahmen aus Ihrem Hygienekonzept.

Zertifiziert – TÜV Rheinland

Jetzt Kontakt aufnehmen.

info@rm-safety.de 

Hazard Control Manager

Hazard Control Manager

In Anbetracht der Herausforderungen, wird die dauerhafte Etablierung einer neuen Funktion empfohlen. Das BzGA und weitere Stellen fordern einen Hygienebeauftragten. Diese Funktion ist für die  meisten Vorhaben und Aufgaben nicht im ausreichenden Maß geeignet. Der HCM überwacht die Umsetzung der geplanten Maßnahmen und zusammen mit anderen Funktionen deren Einhaltung. Zusätzlich unterweist der HCM das Personal und die weiteren Personen in die vorhandenen Schutzmaßnahmen ein. Der HCM wird von Beginn an in die notwendige Planung mit einbezogen und Mitglied in der Task-Force.

Der HCM überprüft anhand des PDCA Zyklus die Sinnhaftigkeit und Verbesserungen der angedachten Maßnahmen. Zusätzlich wird er die getesteten Personen und deren Ergebnisse dokumentieren und ggf. Maßnahmen einleiten. Alle weiteren Dokumentationen werden vom HCM gebündelt und in ein digitales Archiv (unter Beachtung des Datenschutzes) zur Nachweisführung abgelegt.

Sicherheit und Hygiene im Sport

Sicherheit und Hygiene im Sport.

Was wird benötigt um die geforderte Sicherheit herzustellen und die notwendige Hygiene im Sport zu gewährleisten? Wie soll ein sicherer Sportbetrieb gestaltet werden? Wie kann man Trainings verändern, um am Markt zu bestehen? Diese und viele Fragen können gemeinsam geklärt werden. Jetzt unverbindlich Ihre Anfrage stellen und digitales Beratungsgespräch führen.

Schutzziele
Die Vermeidung einer Infektion und die Reduzierung einer möglichen Ausbreitung sind die wichtigsten Schutzziele. Unsere Gefährdungsbeurteilung für Firmen und Vereine deckt Maßnahmen zur Schutzzielerreichung ab. Die Maßnahmen werden anhand Ihrer örtlichen Gegebenheiten angepasst. Ihr Kerngeschäft soll schnell und sicher wieder anlaufen. Wir unterstützen bei der Wiederaufnahme Ihrer Tätigkeiten. Lassen Sie sich individuell und persönlich beraten. Unser Ingenieurbüro zeigt pragmatische Lösungen auf und gibt Ihnen ein gut umsetzbares Konzept an die Hand.

Allgemeine Maßnahmen

Die Maßnahmen werden nach dem S-T-O-P Prinzip aufgestellt. Wir entwickeln mit Ihnen Maßnahmen, die zu Ihnen passen. Schnell und unkompliziert packen wir an und bringen zusammen Ihre Unternehmung wieder an den Markt. Einfache und umsetzbare Lösungen sind das Ziel.

Erste allgemeine Maßnahmen für alle Personen

  • Hände gründlich waschen
  • Hände aus dem Gesicht fern halten
  • Richtig Husten und Niesen (Ellenbogen)
  • Im Krankheitsfall Abstand halten und Zuhause bleiben (Arzt kontaktieren)
  • Wunden schützen
  • Auf ein sauberes Zuhause achten
  • Lebensmittel hygienisch behandeln
  • Geschirr und Wäsche heiß waschen
  • Regelmäßig lüften

Beurteilungskriterien 

Unsere Gefährdungsbeurteilung setzt sich u.a. aus der Risikoanalyse und der Beurteilung der möglichen Gefährdungen zusammen. Die Eintrittswahrscheinlichkeit und das Schadensausmaß ergeben das Risiko.  Es ist immer das Ziel das Risiko über definierte Maßnahmen zu reduzieren. Es wird immer ein akzeptables Restrisiko geben, mit dem wir aber sehr gut arbeiten können.

Mögliche Beurteilungskriterien sind zusätzlich:

  • Aktuelle Corona Ausbreitung
  • Abstandsmöglichkeiten
  • Kennzeichnungsmöglichkeiten
  • Größe
  • Personengruppen
  • Hygienemöglichkeiten
  • Unterwiesenes Personal
  • Zusatzmaßnahmen
  • Kommunikation
  • Ansteckungsgefahr
  • Internationales Publikum
  • Lüftung
  • Gebäudestruktur / Infrastruktur
  • Umgebung

Kontakt

Anbei die einschlägigen Informationsseiten

Gefährdungsbeurteilung und Risikoanalyse

Anfragen an: info@rm-safety.de
http://rm-safety.de/kontakt/ 

Wichtige Informationen: https://www.bzga.de/